Start Motorsport Saisonstart für ADAC Formel 4 auf dem Lausitzring

Saisonstart für ADAC Formel 4 auf dem Lausitzring

ADAC Formel 4, 4. + 6. Lauf Red Bull Ring 2019 - Foto: Gruppe C Photography; #62 F4 Tatuus Abarth, Van Amersfoort Racing: Dennis Hauger

• Detailliertes Hygienekonzept zum Schutz aller Beteiligten entwickelt
• Starts im Rahmen des ADAC GT Masters und ADAC TOTAL 24h Nürburgring
• Finale vom 6. bis 8. November in der Motorsport Arena Oschersleben

München. Die ADAC Formel 4 startet im Rahmen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring in die Saison 2020: Vom 30. Juli bis 1. August findet die erste von unverändert sieben geplanten Veranstaltungen auf der Rennstrecke in Brandenburg statt. Die ADAC Formel 4 ist fester Bestandteil des Rahmenprogramms des ADAC GT Masters, lässt allerdings das Rennen auf dem Sachsenring aus und startet anstatt dessen im Rahmen des ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring vom 24. – bis 27. September. Alle diesjährigen Veranstaltungen finden unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen nach einem vom ADAC gemeinsam mit den Veranstaltern und Rennstreckenbetreibern entwickelten Hygienekonzept statt, das aktuell mit den zuständigen Behörden in der Genehmigungsphase ist. Der ADAC hat die neuen Termine am Sonntag in der Online-Talkshow „PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk“ vorgestellt“. 

Das Finale der Saison 2020 wird vom 6. bis 8. November in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen. Eine Woche vor dem Finale finden die Rennen auf dem neu gestalteten Formel-1-Kurs Circuit Zandvoort in den Niederlanden vom 30. Oktober bis 1. November statt, da aufgrund eines Veranstaltungsverbots in den Niederlanden bis Ende August zuvor keine Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen. Bereits gekaufte Tickets bleiben für die neuen Termine gültig. Die Termine der Rennen auf dem Nürburgring, Hockenheimring und dem Red Bull Ring bleiben unverändert. 

Der Kartenvorverkauf bleibt für die Rennen auf dem Lausitzring vorerst geschlossen. Für das Rennen auf dem Nürburgring, das unter das aktuell geltende Verbot von Großveranstaltungen fällt, prüft der ADAC gemeinsam mit dem Nürburgring, ob und unter welchen Bedingungen Fans die Chancen haben, die Rennen live an der Strecke zu verfolgen. Ticketinhaber, die von einer Terminverschiebung betroffen sind, und ihre Tickets umtauschen oder zurückgegeben wollen, wenden sich an ihre entsprechende Vorverkaufsstelle. 

Die aktuelle Folge von PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk gibt es online unter dem folgendem Link: https://youtu.be/vKUfPHgiXJ8