Start US-Cars Sommer, Sonne, oben ohne – der Chrysler Le Baron Convertible

Sommer, Sonne, oben ohne – der Chrysler Le Baron Convertible

1987 präsentierte Chrysler einen völlig neue LeBaron (die Cabriolet-Version) in einer moderneren und schnörkellosen Karosserie mit Klappscheinwerfern. Diese Modelle wurden mit einigem Erfolg auch direkt in Europa angeboten. Der LeBaron, war als Coupé oder Cabrio erhältlich. Der “neue” LeBaron sah im Vergleich zu seinem kastenförmigen Vorgänger modern und aerodynamisch aus und war für seine Zeit recht stilvoll. Er verfügte über Scheinwerfer, die hinter einziehbaren Metallabdeckungen versteckt waren, über eine steile Windschutzscheibe. Der LeBaron war mit einem Trip & Fuel Economy Computer und einer vollständigen Instrumentierung ausgestattet. In Mexiko wurden diese Modelle als Chrysler Phantom vermarktet. In dieser Modellgeneration fanden die 2,2- und 2,5-Liter-Vierzylinder von Chrysler Verwendung, ab dem Modelljahr 1990 gab es auch einen (von Mitsubishi zugekauften) 3,0-Liter-V6 Motor (Mitsubishi 6G72). Ebenfalls im Modelljahr 1990 erhielten die Modelle ein neues, ergonomisch günstiger gestaltetes Armaturenbrett und ab 1993 ein Facelift mit exponierten, schmalen Scheinwerfern.

Ab dem Modelljahr 1989 wurde als Hochleistungsversion der LeBaron GTC angeboten, im Herbst 1993 entfiel das Coupé, und im letzten Modelljahr 1995 war nur noch das GTC Cabriolet im Programm. 

Während seiner gesamten Lebensdauer war das LeBaron Cabrio / Coupé in vielen Ausstattungsvarianten erhältlich. Für das erste Jahr war der LeBaron in Highline- und Premium-Ausführungen erhältlich, die zu dieser Zeit typisch für Chrysler waren. Die Anzahl der Zuschnitte stieg auf den Höchststand von 1990 und es stehen sechs zur Verfügung. Danach ging die Zahl zurück, bis 1995 nur noch zwei Ausstattungsvarianten zur Verfügung standen.

Von dieser 3. Modell-Generation des LeBaron baute Chrysler insgesamt rund 567.000 Exemplare (davon 221.000 Coupés und 346.000 Cabriolets). 

Der LeBaron ist ein lebhaftes und flottes Cabrio und wird den Anforderungen gut gerecht, egal ob es nur zum Shoppen geht eine Tagestour ansteht unternehmen. Der Innenraum bietet ein hohes Maß an Komfort und zusätzlich zu den mehrfach einstellbaren Sitzen ist natürlich auch die Lenksäule verstellbar. Die 4 Scheibenbremsen sorgen für eine hervorragende Verzögerung, die Servolenkung und die Turbo-Ladedruckanzeige halten Sie auf dem Laufenden, was an der Leistungsfront passiert. 

Der Chrysler LeBaron könnte ein sehr günstiger Weg in den amerikanischen Autobesitz sein. Aus wenn sich möglicherweise nicht um einen der geliebten großen V8 handelt – aber mit dem steigenden Benzinpreisen…? Das Cabriolet wird in vielen Augen das begehrteste Modell sein – gerade jetzt im Sommer.

Foto; Wikipedia