Start US-Cars US-Car Kult: GMC Vandura

US-Car Kult: GMC Vandura

Der GMC Vandura oder auch Chevrolet Van war ein Wagen der von General Motors hergestellt wurde. In die selbe Klasse gehören auch die Ford E-Serie sowie der Dodge Ram Van.
Der Begriff Chevrolet-Van bezieht sich auch auf die gesamte von Chevrolet vertriebene Lieferwagenserie. Der erste Chevrolet-Lieferwagen wurde 1961 auf der Corvair-Plattform veröffentlicht, und der neueste Chevrolet-Lieferwagen in Produktion ist der Chevrolet Express. Der G20 und seine Pendants ersetzten den ursprünglichen Chevrolet Corvair Greenbrier Van, der bis 1965 hergestellt wurde. Die Modellreihe, die erstmals Mitte der 1960er Jahre eingesetzt wurde, wurde weiterentwickelt, bis sie 1996 vom Chevrolet Express abgelöst wurde.

1971 erhielt der Chevy Van eine umfassende Überarbeitung. Der Van bestand aus einem soliden Rahmen und dickerem Bodenblechstahl. GM setzte auch stärkere LKW-Naben und -Bremsen mit einer unabhängigen Doppel-A-Arm-Vorderradfederung ein. GMC vermarktete ihre Transporter nun unter dem Namen Vandura, während die Chevrolet-entsprechenden Transporter nun die Bezeichnung “G” erhielten. G10, G20, G30 usw.
Die Modelle zwischen 78 und 95 waren äußerst beliebt. Sie lösten eine ganze Subkultur der Customizing-Szene aus. Diese maßgeschneiderten Vans waren hervorragend geeignet, um große Gruppen von Menschen luxuriös von einem Ort zum nächsten zu bringen. Plüschteppichböden, Velours, hochwertige Leder, umwandelbare Sitzbänke und drehbare Kapitänsstühle, Fernseher und vieles mehr wurden eingebaut um die Passagiere auf langen Reisen zu unterhalten.

Vandura im A-Team Look

Dabei waren GMC Vandura und die baugleiche Chevrolet-Van-Familie ursprünglich eher funktional als glamourös ausgelegt und prägten über mehrere Dekaden als Standardgefährt von Handwerk und Lieferdiensten das amerikanische Straßenbild von Westküste bis zur Ostküste.

Anfang der 80er änderte GM die Front abermals. So gab es „gestapelte“ Scheinwerfer und einen überarbeiteten Kühlergrill. Alle Modelle hatten jetzt eckige Scheinwerfer zusätzlich war der 6.2-Diesel erstmals erhältlich. Der bei uns berühmteste Vertreter ist zweifellos der 83er schwarzgraue mit rotem Zierstreifen – diese Version erlangte durch die amerikanische Fernsehserie „A-Team“ wohl den Kultstatus den der Van heute hat.